Sterbebegleitung: Über den Tod sprechen

Ein zweites, was man machen kann, ist, man kann mit Menschen tatsächlich über den Tod sprechen. Tod ist ein großes Tabuthema. Menschen sprechen über alles Mögliche, aber man spricht heutzutage kaum über Gott und man spricht kaum über den eigenen Tod. Vielleicht noch über andere Tode und über Krimis, aber über den eigenen Tod nicht. Und das ist das, was man auch weiß von der Palliativmedizin, Menschen, die wissen, dass sie sterben werden, die haben ein großes Bedürfnis, mindestens die meisten, über den Tod zu sprechen. Und die meisten Verwandten haben auch ein großes Bedürfnis, über den Tod zu sprechen, aber die Verwandten wollen den Sterbenden nicht daran erinnern und der Sterbende will die Verwandten nicht daran erinnern. Aber der Sterbende, der denkt dort ständig daran und die Verwandten denken auch ständig dran. Und so kann keine menschliche Tiefe entstehen, weil das große Bedürfnis von beiden nicht befriedigt wird. Und so wird empfohlen, durchaus anzusprechen. „Die Ärzte haben gesagt, du stirbst in einem halben Jahr, was sind deine Gedanken über Tod?“ Die Erfahrung von sehr vielen ist auch, jemand der weiß, dass er bald sterben wird, ist plötzlich ganz offen für spirituelle Fragen, ist plötzlich ganz offen auch für Reinkarnation. Nicht alle, aber relativ viele. Und dem kann man durchaus auch dann helfen. Wenn jemand noch lesen kann, kann man ihm ein Buch schenken über Reinkarnation oder über Leben nach dem Tod oder es gibt auch einen Kurzvortrag über Reinkarnation auf CD, den man dort abspielen kann. Es gibt auch einfach, dass man sich austauschen kann. Und ihr könnt auch die Dinge, die ich jetzt hier so sage, auch mal besprechen. „Du, ich habe jetzt gerade am 1. November, war ich in einer Yogaschule, da wurde der und der Vortrag gehalten. Ein paar Gedanken, an die ich mich erinnere, möchte ich dir gerade mal mitteilen, vielleicht sagen sie dir irgendwas. Vielleicht könnte das irgendwie helfen.“ Also, die Mehrheit der Menschen hat das Bedürfnis, über den Tod zu sprechen, wenn sie wissen, dass sie demnächst sterben werden, und es wäre gut, wenn diese Menschen das auch können.
Hier klicken, um mehr zum Thema Sterbebegleitung zu erfahren

– Fortsetzung folgt –
Teil 57 der Niederschrift aus einem Workshop mit Sukadev zum Thema „Reinkarnation und Karma“ in der Yogaschule Yoga Vidya Speyer.