Kreislauf des Lebens

Die Yogis sehen das Leben als einen Kreislauf an, ähnlich wie den Lauf der Sonne. Dabei ist die eine Hälfte des Laufes der Sonne sichtbar, der andere unsichtbar. Im sichtbaren Halbkreis werden wir irgendwann geboren, ähnlich wie die Sonne aufgeht. Dann wachsen wir, so wie die Sonne aufsteigt. Dann irgendwann so zwischen 20 und 50 erreichen wir den physischen Höhepunkt haben. Dann beginnt das Alter, auf welches irgendwann der Tod folgt, der Sonnenuntergang. Aber da ist dann nicht das Leben zu Ende, genauso wenig wie die Sonne bei Sonnenuntergang stirbt. Sie wird nur unsichtbar. Genauso geht das Leben weiter in der Astralebene: Es gibt so etwas wie Geburt in die Astralebene (das ist der physische Tod), Aufsteigen  in höhere Astralebenen, und dann wieder Absteigen in die niederen Astralwelten bis zum Tod für die Astralebene. Das ist dann der Beginn der physischen Inkarnation. Das neue Leben beginnt dann in zwei Schritten. Der erste ist die Empfängnis, der nächste die Geburt.

Reinkarnation, Wiedergeburt

5. Teil eines Vortrags von Sukadev Bretz über Reinkarnation . Fortsetzung folgt.