Hari – der göttliche Name als Hilfe

Hari Nam – die Wiederholung des Göttlichen Namens, gilt als eine wichtige Praxis, die nicht nur in diesem Leben wichtig ist. Wenn man ein Mantra direkt vor seinem Tod rezitiert, kommt man in die höheren Welten und erfährt göttlichen Schutz. Es gibt viele Geschichten in der indischen Mythologie, wie Menschen, die vorher gar nicht so spirituell waren, durch die Wiederholung eines Namens Gottes in die höheren Welten gekommen sind. So gilt Hari Nama Japa, die Wiederholung des Göttlichen Namens, zu den wichtigen Praktiken eines Aspiranten. Natürlich wird man annehmen dürfen: Allein die Wiederholung eines Mantras ohne Gefühl wird nicht allzu hilfreich sein. Wenn du aber ein Mantra mit großem Gefühl rezitierst, kann es dich in andere Bewusstseinsebenen bringen. Und wenn du es regelmäßig wiederholst, wird das Mantra für dich sehr stark werden. So kann das Mantra ganz von selbst in deinen Geist kommen, in Gefahrensituationen, bei kleineren und größeren herausforderungen – und natürlich auch direkt vor dem Tod. Hari Om Tat Sat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.